12A Rebuild – Lassen Sie Ihren 12A Wankelmotor von einem Experten überholen

Bereits in den 1960er Jahren erhielt Toyo Kogyo (Mazda) von seinem Konstrukteur Felix Wankel die Rechte zum Bau des Wankelmotors. Der Wankelmotor wurde in NSU-Autos verwendet, die in Westdeutschland gebaut wurden, aber sie erwiesen sich als sehr unzuverlässig. Als Mazda anfing, Motoren in Lizenz herzustellen, wurde viel geforscht und entwickelt, um die Zuverlässigkeit und Leistung des Rotationsmotors zu verbessern. Modelle wie der Cosmo / 110S und der R100 waren die ersten Modelle, die die neuen Triebwerke namens 10a mit ca. 1000 ccm Hubraum erhielten.

Der 12a-Motor war das nächste produzierte Modell, das 200 ccm größer war als der 10a. Es wurde mit dem RX-2 und dann mit dem RX-3 in Dienst gestellt, wobei das letzte Modell, das es verwendete, das RX-7 in den frühen 1980er Jahren war. Obwohl der Motor nicht mehr produziert wird, wird er immer noch in vielen Autos verwendet und oft modifiziert, um deutlich mehr Leistung zu produzieren als ursprünglich beabsichtigt.

Die Durchführung eines 12a-Umbaus erfordert erhebliche Kenntnisse und Schulungen, die ein normaler Mechaniker niemals erhalten würde. Daher ist es wichtig, sich mit Rotationsmotor-Spezialisten zu befassen, die über die Fähigkeiten verfügen, die Arbeiten korrekt auszuführen. Wenn Sie mehr Leistung von Ihrem Motor erwarten, können Sie durch die Vergrößerung der Einlass- und Auslassöffnungen zum Zeitpunkt des 12a-Umbaus eine erhebliche Einsparung an Arbeitskosten erzielen.

In den meisten Fällen ersetzt ein professionelles Rotationsgeschäft alle Dichtungen und Dichtungen durch Originalteile von Mazda, überprüft den Zustand der Lager und tauscht sie gegebenenfalls aus. Alle Teile werden gereinigt und auf ihre Zweckmäßigkeit geprüft. Die Rotoren fein ausgewuchtet zu haben, um Vibrationen während des Betriebs zu beseitigen, sollte als wesentlicher Bestandteil von a betrachtet werden 12a Umbauwird aber oft übersehen, da zusätzliche Kosten anfallen.

Die Lebenserwartung eines Motors hängt von seinem Verwendungszweck ab. Wenn der Motor für den Einsatz im Drag Racing modifiziert wurde, ist die Lebensdauer des Motors aufgrund der hohen Leistung und Drehzahl eher begrenzt. Wenn der Motor jedoch geringfügige oder keine Leistungsänderungen aufweist und mit Einschränkungen betrieben wird, sollte der Besitzer beträchtlichen Nutzen und Freude daran haben.

Previous Post
Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.